Landesgartenschau Zülpich freut sich über 530 000 Besucher

Zülpich (dpa/lnw) - Die Landesgartenschau Zülpich in der Voreifel hat mit rund 530 000 Besuchern die Erwartungen ihrer Organisatoren deutlich übertroffen. Die Schau endet nach 180 Tagen an diesem Sonntag (12. Oktober). Zülpich in der Voreifel habe gezeigt, dass auch eine kleine Kommune eine kleine, erfolgreiche Schau stemmen könne, sagte Geschäftsführer Heinrich Sperling am Dienstag zur Abschluss-Bilanz. Der bisher kleinste Ausrichter einer Landesgartenschau in Nordrhein-Westfalen hatte mit 400 000 Besuchern gerechnet. Die nächste Schau findet 2017 in Bad Lippspringe (Kreis Paderborn) statt.

Der Regen hat im August in der Besucherstatistik zu einer kleinen Delle geführt. Ausgezahlt hat sich bei dem nassen Wetter die Wahl robuster Rosensorten. «Der Regen hatte auch was Gutes: Wir mussten weniger gießen», sagte der Geschäftsführer und Gärtner Sperling. Unvergessen die Zitterpartie zum Start der Schau im April: Damals hatten die 70 000 Tulpen bei dem warmen Wetter einen Frühstart hingelegt, hielten dann aber mit der Blüte bis zur Eröffnung durch.

Der Gesamtetat von 23,4 Millionen Euro sei ausgeglichen, sagte Sperling. Das rund 25 Hektar große Areal mit neuem Seebad und Badestrand soll unter dem Namen Gartenschaupark weiter betrieben werden, bei deutlich niedrigeren Eintrittspreisen, wie Sperling sagte. Viele Elemente der Schau wie die 16 durchgestylten Hausgärten, Rosengarten, Streuobstwiese oder auch Seebad mit Badestrand am Restsee eines Braunkohlentagebaus blieben erhalten.

Der Landesgartenschau habe einen wichtigen touristischen Impuls für Zülpich gegeben, sagte Bürgermeister Albert Bergmann (CDU). Durch die Landesgartenschau unter dem Motto «Zülpicher Jahrtausendgärten. Von der Römerzeit ins 21. Jahrhundert» sei die Römerstadt über die Grenzen von NRW bekanntgeworden. Die Schau hatte den historischen Stadtkern mit eingebunden. Die Stadt arbeite an dem Ausbau der Übernachtungsmöglichkeiten, sagte Bergmann. Bisher gebe es nur ein kleineres Hotel.

Landesgartenschau Zülpich

SOCIAL BOOKMARKS