Landesregierung nimmt Großbäckereien unter die Lupe

Düsseldorf (dpa/lnw) - Alarmiert durch den Hygiene-Skandal bei der bayerischen Großbäckerei Müller Brot nimmt die Landesregierung die nordrhein-westfälischen Großbäckereien unter die Lupe. Das bestätigte ein Sprecher des NRW-Verbraucherschutzministeriums am Dienstag in Düsseldorf auf Anfrage. In Bayern war die Müller-Brot-Fabrik wegen massiver Hygienemängel geschlossen worden. Nach Bekanntwerden des Skandals ging Müller Brot pleite. Das NRW-Ministerium will nun laut einem Schreiben, das dem Westdeutschen Rundfunk und dpa vorliegt, von den Lebensmittelkontrolleuren wissen, in welchem Zustand die NRW-Großbäckereien in den vergangenen zwei Jahren angetroffen wurden. Alle Großbäckereien, die im vergangenen Jahr nicht kontrolliert wurden, sollen baldmöglichst Besuch von Kontrolleuren bekommen.

SOCIAL BOOKMARKS