Landtag beschließt Gesetz zur Mittelstandsförderung

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die mittelständische Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen soll gestärkt werden. Der Düsseldorfer Landtag beschloss am Donnerstag mit der Mehrheit von SPD und Grünen ein entsprechendes Mittelstandsförderungsgesetz der Landesregierung. Es sieht vor, das künftig mittelstandsrelevante Gesetzesvorhaben der NRW-Regierung darauf überprüft werden, ob sie für kleine und mittlere Unternehmen auch tatsächlich die richtigen Rahmenbedingungen setzen. Das soll in einer neuen Clearingstelle geschehen, in der sich etwa Kammern, Organisationen der gewerblichen Wirtschaft oder kommunale Spitzenverbände und Ministerium abstimmen. Überflüssige Bürokratie, die für kleinere Firmen und Selbstständige als besonderes Hemmnis gilt, wird abgebaut. In NRW gibt es rund 750 000 kleine und mittlere Unternehmen.

SOCIAL BOOKMARKS