Landtag erörtert Zukunft umstrittenen Baubetriebs BLB

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der skandalgeschüttelte landeseigene Baubetrieb BLB beschäftigt heute erneut den nordrhein-westfälischen Landtag. In einer Sondersitzung des Finanzausschusses will die Opposition wissen, wie es mit dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb weitergeht. Anlass für die Sitzung ist die Abberufung eines der beiden BLB-Chefs. Das Finanzministerium hatte vor zwei Wochen mitgeteilt, dass BLB-Geschäftsführer Rolf Krähmer ins Finanzministerium zurückkehren werde. Krähmer hatte zugegeben, den BLB-Verwaltungsrat über eine enorme Kostensteigerung eines Bauprojekts erst mit Monaten Verspätung informiert zu haben.

Informationen zum BLB-Untersuchungsausschuss

SOCIAL BOOKMARKS