Landtagskommission: Freier Nachmittag für Schüler
DPA
Eine Schülerin meldet sich. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv
DPA

Düsseldorf (dpa/lnw) - Schüler in NRW sollten aus Sicht aller fünf Landtagsfraktionen einen verbindlichen freien Nachmittag pro Woche haben. Das schlägt eine Landtagskommission vor, die sich rund zwei Jahre lang mit der Zukunft der Familienpolitik in NRW befasst hat. Das Land solle prüfen, wie durch den freien Nachmittag entstehender Betreuungsbedarf für die Kinder abgedeckt werden könnte, heißt es in dem am Dienstag in Düsseldorf vorgestellten Abschlussbericht. Außerdem sei zu untersuchen, inwieweit Schul- und Semesterferien in NRW synchronisiert werden könnten. Die Landtagskommission hat die Probleme und Bedürfnisse von Familien analysiert. Dabei ging es vor allem darum, wie Familie, Beruf, Schule und Hobbys besser miteinander vereinbart werden können.

SOCIAL BOOKMARKS