Laschet: Besoldungspolitik verursacht Millionenschäden

Münster (dpa/lnw) - Das verfassungswidrige Vorgehen der rot-grünen NRW-Landesregierung bei der Beamtenbesoldung kostet die Steuerzahler nach Ansicht der CDU viel Geld. «Diese Vorgehen von Frau [Hannelore] Kraft und Walter-Borjans (beide SPD) hat Millionenschäden für die Landeskasse verursacht», sagte der CDU-Landes- und Fraktionsvorsitzende Armin Laschet am Dienstag in Münster. «Wir haben heute wiederum erlebt, dass das, was die Landesregierung politisch macht, mindestens einmal im Jahr in Münster vor dem Gericht landet und man verliert mindestens einmal im Jahr.»

Die CDU sei dafür, Landespersonal abzubauen und die verbliebenen Beschäftigten dafür besser zu bezahlen. «Dann hätte man einen Sparbeitrag geleistet.» Zudem habe man es nicht für nötig gehalten, mit den Beschäftigten zu reden.

SOCIAL BOOKMARKS