Laumann: NRW-Bürger dürfen in ihre Zweitwohnungen

Düsseldorf (dpa/lnw) - Trotz der Corona-Epidemie dürfen die Bürger in Nordrhein-Westfalen ihre privaten Zweitwohnungen aufsuchen und darin wohnen. «Das ist nicht verboten», sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Freitag in Düsseldorf. Dazu gibt es in den Bundesländern unterschiedliche Regelungen.

Dennoch sind alle Bürger auch in NRW angehalten, gerade über die Osterferien, auf touristische Reisen zu verzichten - ebenfalls auf Tagesausflüge. Offiziell verboten seien sie aber nicht, sagte NRW-Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner (CDU). Kontakte sollten auf eine weitere Person beschränkt bleiben. Dies werde auch von der Polizei kontrolliert und bei Verstößen mit Bußgeldern geahndet.

SOCIAL BOOKMARKS