Lawine tötet deutschen Skifahrer im Montblanc-Massiv

Chamonix/Paris (dpa/lnw) - Ein Skifahrer aus Nordrhein-Westfalen ist im Montblanc-Massiv von einer Lawine in den Tod gerissen worden. Der 37-Jährige aus Fröndenberg an der Ruhr sei mit den Schneemassen rund 200 Meter in die Tiefe gestürzt, sagte am Mittwoch ein Sprecher der französischen Hochgebirgspolizei in Chamonix. Der Unfall habe sich am Vortag in rund 1700 Metern Höhe auf einer Tour am Col du Passon (3028 Meter) ereignet.

SOCIAL BOOKMARKS