Lebensgefährliche Messerattacke unter Teenagern im Sauerland
DPA
Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv
DPA

Plettenberg (dpa/lnw) - Bei einer Schlägerei zwischen Jugendlichen in Plettenberg im Sauerland sind zwei Teenager lebensgefährlich mit einem Messer verletzt worden. Ein 16-Jähriger wird verdächtigt, auf den 15-Jährigen und den 17-Jährigen eingestochen zu haben, wie die Polizei am Montag mitteilte. Er sitzt wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft.

Am Samstag war in der Innenstadt von Plettenberg ein Streit zwischen zwei Gruppen von Jugendlichen aus zunächst unbekannten Gründen eskaliert. Während die mehr als zehn jungen Männer aufeinander losgingen, soll der 16-Jährige ein Messer gezückt und zugestochen haben. Die beiden Verletzten kamen in ein Krankenhaus. Sie schwebten am Montag nicht mehr in Lebensgefahr. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Auseinandersetzung dauerten an.

SOCIAL BOOKMARKS