Legehennen in NRW: 280 Eier im Jahr

Düsseldorf (dpa/lnw) - Von wegen jeden Tag ein Ei: Durchschnittlich 280 Eier hat jede Legehenne in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr gelegt. Das waren 3,6 Eier weniger als 2012, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch berichtete. Insgesamt legten die 4,3 Millionen Legehennen 1,2 Milliarden Eier. Weil es 2013 rund 300 000 Legehennen mehr gab als 2012, stieg die Eierproduktion im Jahresvergleich um 6,4 Prozent.

Fast drei Viertel der 5,1 Millionen Plätze für Legehennen waren in der Bodenhaltung, 210 000 Plätze (4,1 Prozent) entfielen auf die ökologische Erzeugung. Das Zentrum der Eierproduktion in NRW ist das Münsterland. Hier legten die Hennen 518 Millionen Eier, mehr als in den Regierungsbezirken Köln, Düsseldorf und Arnsberg zusammen.

Ergebnisse für Regierungsbezirke

SOCIAL BOOKMARKS