Leiche in Brandwohnung: Obduktion bestätigt Gewaltdelikt
DPA
Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild
DPA

Ibbenbüren (dpa/lnw) - Nach der Untersuchung einer Leiche, die nach einem Wohnungsbrand in Ibbenbüren gefunden wurde, geht die Polizei sicher von einem Gewaltdelikt aus. Die Obduktion des 30-Jährigen habe zweifellos gezeigt, dass dieser nicht an den Folgen des Brandes sondern gewaltsam gestorben sei, sagte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt am Montag. Zu den tödlichen Verletzungen machte er jedoch keine genaueren Angaben. Es werde weiter in alle Richtungen ermittelt - auch zur Brandursache. Bei dem Feuer am Sonntagmorgen in Ibbenbüren war zudem eine weitere Person verletzt worden. Sie sei als Zeuge befragt worden und habe das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Nähere Hintergründe nannten die Ermittler zunächst nicht.

SOCIAL BOOKMARKS