Leverkusen verliert 0:1 in Hamburg

Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV hat seinen Heimfluch in der Fußball-Bundesliga nach 211 Tagen beendet. Die Norddeutschen gewannen am Samstag vor 52 000 Zuschauern beim 1:0 (1:0) gegen Bayer Leverkusen erstmals seit dem 4. April vor heimischem Publikum und setzten sich dank des Befreiungsschlages ein wenig vom Tabellenende ab. Rafael van der Vaart (26.) erzielte in einem von beiden Seiten aggressiv geführten Spiel per Foulelfmeter den Siegtreffer.

SOCIAL BOOKMARKS