Lindner empfiehlt Berliner Koalition Professionalität

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der nordrhein-westfälische FDP-Spitzenkandidat Christian Lindner bleibt auf Distanz zur Führung der Bundespartei. Er hoffe, dass der FDP-Erfolg bei der Landtagswahl in NRW am Sonntag einen Beitrag zur weiteren Stabilisierung der Bundespartei leiste, sagte Lindner am Sonntagabend in den ARD-«Tagesthemen». In NRW habe die FDP durch ihren Stil und ihre Schwerpunktsetzung Vertrauen geschaffen. Der Berliner Koalition von CDU/CSU und FDP empfahl Lindner, «solide, professionell und störungsfrei» zusammenzuarbeiten.

SOCIAL BOOKMARKS