Linienbus fährt in Wohnhaus

Mönchengladbach (dpa/lnw) - Ein Linienbus ist in Mönchengladbach von der Straße abgekommen und in ein Wohnhaus gerast. Wie die Polizei in Mönchengladbach mitteilte, war der Bus am Sonntagabend auf den Gehweg geraten. Dann rammte er zwei Ampeln und fuhr in das Haus. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Es waren keine Fahrgäste im Bus. Das Gebäude ist einsturzgefährdet und nicht mehr bewohnbar.

SOCIAL BOOKMARKS