Löhrmann: «Glückwunsch an #Schulz - Harter Job!»
DPA
Schulministerin Sylvia Löhrmann. Foto: Roland Weihrauch/Archiv
DPA

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der voraussichtliche SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz steht nach Ansicht der stellvertretenden NRW-Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann (Grüne) vor einer schweren Aufgabe. «Glückwunsch an #Schulz - Harter Job!», schrieb die NRW-Schulministerin am Dienstag im Kurznachrichtendienst Twitter. Der Vorschlag von SPD-Chef Sigmar Gabriel, Schulz solle Herausforderer von Kanzlerin Angela Merkel bei der Bundestagswahl im September werden, sei ein «Gutes Signal pro Europa», schrieb Löhrmann weiter. Gabriel will Schulz auch den SPD-Vorsitz überlassen.

Der in Hehlrath bei Aachen geborene Schulz war fünf Jahre Präsident des Europaparlaments. Er hatte sein Amt erst in der vergangenen Woche abgegeben. Schulz soll bei der Bundestagswahl am 24. September auf Platz eins der Landesliste der NRW-SPD kandidieren.

SOCIAL BOOKMARKS