MSV Duisburg: Gegen Paderborn Pokal-Viertelfinale im Visier
DPA
Darmstadts Fabian Holland (l) im Zweikampf mit Duisburgs Cauly Oliveira Souza. Foto: Marcel Kusch/Archiv
DPA

Duisburg (dpa/lnw) - Der MSV Duisburg peilt den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals an und will sich Schwung für den Abstiegskampf in der 2. Fußball-Bundesliga holen. «Wir geben in allen Wettbewerben Vollgas und wollen auch im Pokal so weit wie möglich kommen», sagte MSV-Offensivspieler Cauly Oliveira Souza vor dem Pokal-Achtelfinale am Dienstag (20.45 Uhr) in Duisburg gegen den Liga-Rivalen SC Paderborn.

Der MSV stand zuletzt in der Saison 2010/11 im Pokal-Viertelfinale und zog anschließend auch ins Finale ein, das mit 0:5 gegen Schalke 04 verloren ging. Paderborn erreichte in der vergangenen Spielzeit erstmals in der Vereinsgeschichte das Viertelfinale und unterlag dann 0:6 gegen Bayern München.

Die Duisburger konnten am vergangenen Freitag mit dem 3:2-Sieg über Darmstadt nach zuvor fünf Niederlagen in Serie in der Liga wieder ein Erfolgserlebnis verbuchen. Der Traditionsverein rangiert auf Abstiegsplatz 17. MSV-Trainer Torsten Lieberknecht steht Verteidiger Andreas Wiegel nach Gelbsperre wieder zur Verfügung. Paderborn bestätigte seine gute Form am Samstag mit dem 6:0 gegen Fürth und kletterte auf den siebten Tabellenrang.

SOCIAL BOOKMARKS