«Macheten-Mann» im Düsseldorfer Hofgarten ertappt
DPA
Das Foto zeigt eine sichergestellte Machete. Der mysteriöse «Macheten-Mann» ist ertappt worden. Foto: Stadt Düsseldorf/dpa
DPA

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der mysteriöse «Macheten-Mann» ist vom Ordnungsdienst der Stadt Düsseldorf im Hofgarten auf frischer Tat ertappt worden. Es handele sich um einen 75-Jährigen, teilte die Stadt am Freitag mit. Der Senior soll sich seit geraumer Zeit immer wieder mit einer Machete am Bewuchs vergreifen, um damit aus seiner Sicht unsittliches Treiben in den Büschen zu verhindern.

Seine Machete mit 23 Zentimeter langer Klinge sei sichergestellt worden. Der Mann sei belehrt worden, «dass das Zuschneiden von Bäumen und Pflanzen im öffentlichen Raum verboten ist». Er habe sich aber uneinsichtig gezeigt. Das Gartenamt hatte schon vor geraumer Zeit wegen der illegalen Abholzaktionen Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Der Fall werde nun Polizei und Staatsanwaltschaft übergeben.

SOCIAL BOOKMARKS