Mädchen von Lastwagen überrollt: Bewährungsstrafe für Fahrer
DPA
Ein Justizbeamter steht im Gerichtssaal. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild
DPA

Leverkusen (dpa/lnw) - Nach dem tragischen Unfalltod eines elfjährigen Mädchens hat das Amtsgericht Leverkusen einen angeklagten Lastwagenfahrer wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Der 29-Jährige erhielt am Freitag eine Freiheitsstrafe von einem Jahr und neun Monaten auf Bewährung sowie eine Geldstrafe von 2400 Euro, wie ein Gerichtssprecher sagte.

Laut Urteil hatte der 29-Jährige im vergangenen Oktober mit seinem Lastwagen das Kind erfasst, das auf seinem Fahrrad unterwegs war. Als er das Gelände einer Tankstelle verlassen wollte, hatte er demnach nur nach links zu einer gegenüberliegenden Ampel geschaut und war losgefahren, als sie grün wurde. Mit einem einfachen Blick nach rechts hätte er das Mädchen erkennen können und müssen, urteilte das Gericht. Die Elfjährige, die auf dem Weg zur Schule war, wurde von dem Sattelzug überrollt.

Der Angeklagte habe sein Fehlverhalten im Prozess eingeräumt und sich bei den Eltern des Opfers entschuldigt, sagte der Sprecher. Mit dem Urteil folgte das Gericht dem Antrag der Nebenklage. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten gefordert.

SOCIAL BOOKMARKS