Mann in Essen stirbt bei Einbruch in Versorgungsstation

Essen (dpa/lnw) - Bei einem Einbruch in eine Energieversorgungsstation in Essen hat ein Mann mutmaßlich einen tödlichen Stromschlag erlitten. Wie die Polizei am Montag berichtete, fanden Einsatzkräfte in der Nacht zu Samstag den leblosen Mann in der Energiestation an einer Baustelle. Sanitäter und ein Notarzt konnten ihm nicht mehr helfen. Zuvor waren an der Energiestation eine aufgebrochene Türe und zum Abtransport bereitliegende Kupferkabel entdeckt worden, die der Mann wohl stehlen wollte.

Die Polizei war laut Bericht bereits vor Ort gewesen, da Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma über Überwachungskameras fremde Personen auf dem Baustellengelände in Essen-Leithe gesehen hatten.

SOCIAL BOOKMARKS