Mann soll Freundin in brennender Wohnung zurückgelassen haben

Würselen (dpa/lnw) - Ein 47 Jahre alter Mann soll in Würselen bei Aachen nach einem Streit mit seiner Freundin die gemeinsame Wohnung angezündet haben. Anschließend solle der 47-Jährige die Frau in der brennenden Wohnung zurückgelassen haben, teilte die Polizei am Montag mit. Die Ermittler nahmen den Mann wegen vorsätzlicher Brandstiftung fest. Die 45 Jahre alte Frau hatte sich während des Streits aus Angst in einem Zimmer eingeschlossen. Als die 45-Jährige die Tür wieder öffnete, stand sie in dichtem Rauch. Beim Versuch, das Feuer zu löschen, verletzte die Frau sich leicht. Die Feuerwehr löschte den Brand. Das Haus mit 13 Mietwohnungen war unbewohnbar.

Pressemitteilung Polizei

SOCIAL BOOKMARKS