Mann soll bei Tempokontrolle auf Polizei zugerast sein

Leopoldshöhe (dpa/lnw) - Weil er bei einer Polizeikontrolle im Kreis Lippe versucht haben soll, die Beamten mit dem Auto zu überfahren, ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen versuchten Mordes gegen einen 23-Jährigen. Die Tat habe sich schon im Juli ereignet, teilte die Polizei am Dienstag mit. Inzwischen sind aus Sicht der Ermittler genügend Beweise zusammengekommen, um den 23-Jährigen sicher als Täter zu identifizieren. Das Amtsgericht Detmold habe Haftbefehl erlassen, den 23-Jährigen aber gegen Zahlung einer Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Polizisten hätten bei der Verkehrskontrolle in Leopoldshöhe mehrmals versucht, den Mann mit Handzeichen zum Anhalten zu bewegen. Stattdessen sei der Fahrer aber mit hoher Geschwindigkeit auf einen Polizeibeamten zugerast, der sich nur mit einem Sprung zur Seite retten konnte.

Mitteilung

SOCIAL BOOKMARKS