Mann verloren: Schweden-Suche auf Ruhrgebiets-Autobahn

Bottrop (dpa/lnw) - Auf dem Rückweg nach Skandinavien ist einer Männerunde aus Schweden in Bottrop ein Mitreisender verloren gegangen. Der Mann war auf der Rückfahrt aus England an der Autobahn 2 auf dem Rastplatz Bottrop-Süd kurz ausgestiegen, um sich die Beine zu vertreten. Nach Angaben der Polizei setzten die beiden anderen in der Nacht auf Montag die Fahrt im Ruhrgebiet fort und ließen einen einsamen Schweden zurück. Der bat andere Autofahrer um Hilfe, um das Wohnmobil einzuholen. Bis zum Kamener Kreuz gelang dies nicht. Dort wandte sich der Mann an die Polizei. Die schaltete die Autobahnpolizei Oberhausen ein und fand das Wohnmobil schließlich - wieder auf dem Rastplatz in Bottrop. Die Schweden hatte den fehlenden Kumpel in der Zwischenzeit vermisst und waren zurückgefahren. Die Wiedervereinigung fand dann 60 Kilometer entfernt in Kamen statt.

Mitteilung der Polizei

SOCIAL BOOKMARKS