Mann von ICE erfasst und schwer verletzt

Hamm (dpa/lnw) - Auf dem Hauptbahnhof in Hamm ist am Mittwochabend ein Mann vor einen einfahrenden ICE gestürzt und zwischen Zug und Bahnsteigkante eingeklemmt worden. Der 32-Jährige brach sich dabei mehrere Knochen und kam ins Krankenhaus, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Er sei jedoch außer Lebensgefahr. Laut Augenzeugen habe er torkelnd das Gleichgewicht verloren und sei hingefallen. Ob der Mann dabei unter Alkohol oder anderen Drogen stand konnte die Polizei am Mittwoch nicht sagen. «Wir prüfen ihn aber daraufhin», sagte ein Sprecher der Bundespolizei Münster.

Mitteilung der Polizei

SOCIAL BOOKMARKS