Mann von drei Tonnen schwerer Stahlplatte erschlagen

Hamm (dpa/lnw) - Bei einem Arbeitsunfall ist in Hamm ein Beschäftigter von einer drei Tonnen schweren Stahlplatte erschlagen worden. Die Platte habe sich am Donnerstag auf dem Gelände einer Firma für Industrieanlagen von einem Kran gelöst und den 32-Jährigen unter sich begraben, teilte die Polizei mit. Ob Sicherheitsvorkehrungen missachtet wurden, prüft nun das Amt für Arbeitsschutz.

Pressemitteilung Polizei Hamm

SOCIAL BOOKMARKS