Massenkarambolage A57 - Staus auf Ausweichstrecken

Dormagen/Düsseldorf (dpa/lnw) - Wegen der Vollsperrung der A57 nach der Massenkarambolage bei Dormagen hat es am Mittwochmorgen auf den Ausweichstrecken mehr Staus als üblich gegeben. Manche Knotenpunkte wie die A59 bei Monheim seien zwar stärker befahren, aber insgesamt halte sich die Staumenge im Rahmen, sagte ein Sprecher der Landesleitstelle der Polizei in Neuss. Die vielbefahrene Autobahn 57 bleibt nach Angaben des Landesbetriebs Straßen.NRW mindestens bis zum Wochenende zwischen Neuss-Süd und Köln-Nord komplett gesperrt. Vermutlich Brandstifter hatten in der Nacht zum Dienstag unter einer Autobahnbrücke Plastikrohre entzündet. Der dichte Rauch nahm den Autofahrern die Sicht, sechs Laster und 15 Personenwagen krachten ineinander. Ein Mann starb, 13 Menschen wurden verletzt.

SOCIAL BOOKMARKS