Medienkonzern Bertelsmann zieht Bilanz

Berlin (dpa/lnw) - Europas größter Medienkonzern Bertelsmann stellt heute in Berlin seine Bilanz für das Jahr 2012 vor. Die vorläufigen Zahlen hatte der Konzern aus Gütersloh bereits Ende Januar veröffentlicht. Demnach stieg der Umsatz um fünf Prozent auf 16 Milliarden Euro. Der operative Gewinn vor Steuern und Zinsen erreichte wie im Vorjahr 1,7 Milliarden Euro.

Einen erheblichen Teil hat dazu der Sensationserfolg der «Fifty Shades»-Trilogie beigetragen. Die Erotik-Bestseller werden von der Bertelsmann-Tochter Random House verlegt. Neben den Bilanz-Zahlen wird auch Aufschluss darüber erwartet, wohin Vorstandschef Thomas Rabe den Konzern steuern will.

Bertelsmann

SOCIAL BOOKMARKS