Medienstiftung nimmt keinen Einfluss auf Inhalte

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die geplante NRW-Medienstiftung wird nach Aussage der Landesanstalt für Medien LfM keinen Einfluss auf journalistische Inhalte nehmen. «Das werden wir mit Sicherheit nicht machen, dafür stehen wir nicht zur Verfügung», sagte LfM-Direktor Jürgen Brautmeier am Dienstag in Düsseldorf bei der Medienversammlung in Düsseldorf. Die Stiftung zur Förderung des Lokaljournalismus in Nordrhein-Westfalen ist im Landesmediengesetz vorgesehen, das an diesem Mittwoch im Landtag beraten wird.

Die Stiftung soll bei der LfM angesiedelt werden, einen Etat von 1,6 Millionen Euro haben und aus dem Rundfunkbeitrag finanziert werden. Kritiker befürchten, die Landesregierung könnte mit Hilfe der Stiftung Lokalberichterstattung inhaltlich steuern. Werner Schwaderlapp, Vorsitzender der LfM-Medienkommission, sagte, die Stiftung werde staatsfern sein, damit die Freiräume, die der unabhängige Journalismus benötigt, erhalten blieben.

Medienversammlung NRW 2014

Medienkommission

Verein "investigate!"

Initiative "Qualität im Journalismus"

SOCIAL BOOKMARKS