Mehr EU-Agrarzuschüsse für Bauern in NRW

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Bauern in Nordrhein-Westfalen werden vom kommenden Jahr an deutlich mehr EU-Zuschüsse für die ländliche Entwicklung erhalten. Das gab NRW-Landwirtschaftsminister Johannes Remmel (Grüne) am Dienstag nach zähen Verhandlungen der Agrarminister der Länder bekannt. Ersten Berechnungen zufolge sollen sich in NRW die jährlichen EU-Mittel für diese Aufgabe von derzeit 52 Millionen auf rund 93 Millionen beinahe verdoppeln. Bei einer Sonderkonferenz in München hatten sich die Minister am späten Montagabend auf einen gerechteren Verteilungsschlüssel geeinigt. Damit werde eine seit über zehn Jahren währende Benachteiligung Nordrhein-Westfalens kräftig abgebaut, unterstrich Remmel.

Presse-Mitteilung

SOCIAL BOOKMARKS