Mehrere Tiere aus Grundschul-Stall getötet
DPA
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild
DPA

Köln (dpa/lnw) - Unbekannte haben mehrere Tiere aus einem Schulstall an einer Kölner Grundschule getötet. Nach Angaben der Schulleitung seien zwei Kaninchen, zehn Hühner und eine Ente umgekommen, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Die Tiere seien am Sonntagmorgen tot auf dem Schulgelände gefunden worden, Anzeige erstattete die Schule demnach am Mittwoch. Wie genau die Tiere zu Tode kamen, stand zunächst nicht fest. Zuvor hatte die «Bild» darüber berichtet.

SOCIAL BOOKMARKS