Mendener Karnevalisten thematisieren Anschlag auf Charlie Hebdo

Menden (dpa/lnw) - Im sauerländischen Menden sind heute beim Karnevalsumzug auch zwei «Charlie Hebdo»-Motivwagen unterwegs. Der Karnevalsverein «Kornblumenblau» will damit ein Zeichen für die Pressefreiheit setzen. Vorstandsmitglieder des Vereins haben einen Anhänger mit überdimensionalen Buntstiften, französischen Fahnen und Plakaten mit der Aufschrift «Menden est Charlie» geschmückt. Der deutsch-französische Partnerschaftsverein hat auf einem Handwagen einen drei Meter langen Stift montiert, dessen als Haifischmaul geformte Spitze eine Spielzeugpistole frisst. Zum Tulpensonntagsumzug mit 42 Motivwagen und rund 1000 Aktiven werden nach Veranstalterangaben 50 000 Besucher erwartet.

Die Wagen in Menden stehen auch deshalb im Fokus, weil im Kölner Rosenmontagsumzug ein geplanter Wagen zu dem Anschlag auf das Satiremagazin «Charlie Hebdo» wegen Bedenken um die Sicherheit wieder zurückgezogen wurde.

Karnevalsverein

SOCIAL BOOKMARKS