Messe Medica zeigt Neuheiten der Medizintechnik

Düsseldorf (dpa/lnw) - Vom Kleinstlabor in der Arztkitteltasche bis zu komplexen Operationssälen reichen die Neuheiten auf der weltgrößten Medizinfachmesse Medica. Von Mittwoch bis Samstag zeigen rund 4550 Aussteller aus über 60 Ländern in Düsseldorf Trends in der Medizintechnik. Die computergestützte Vernetzung von Patienten, Ärzten, Rettern und Kliniken spielt nach Angaben der Veranstalter eine immer größere Rolle. Smartphone-Applikationen und Tablet-Computer helfen Ärzten, Diagnosedaten rasch zu verarbeiten und zu analysieren. Die Geräte werden dabei immer kleiner.

Themenübersicht Medica

SOCIAL BOOKMARKS