Messerattacke: Tatverdächtiger und Opfer schwer blutend
DPA
Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei. Foto: Patrick Pleul/Archiv
DPA

Bad Lippspringe (dpa/lnw) - Auf offener Straße soll ein 31-Jähriger am Freitag in Bad Lippspringe einen älteren Mann mit einem Messer schwer verletzt haben. Passanten hatten den 74-Jährigen blutend auf dem Gehweg gefunden und einen Krankenwagen gerufen. Der Tatverdächtige rannte zunächst weg, hinterließ aber eine Blutspur von einer eigenen schwerwiegenden Verletzung an der Hand. Polizeibeamte konnten ihn wenig später in einem nahen Park festnehmen. Er kam ebenfalls in ein Krankenhaus.

Die Hintergründe des Geschehens und in welchem Verhältnis Tatverdächtiger und Opfer zueinander stehen, war am Freitag laut Polizei noch unklar. Das Messer wurde sicher gestellt.

SOCIAL BOOKMARKS