Milder Winter: Keine Eistage in weiten Teilen von NRW

Essen (dpa/lnw) - Der zu Ende gehende meteorologische Winter gehört in Nordrhein-Westfalen zu den vier wärmsten seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Besonders bemerkenswert: Eistage sind in weiten Teilen des Landes komplett ausgefallen, wie das regionale Klimabüro des Deutschen Wetterdienstes in Essen am Dienstag mitteilte. An Eistagen muss Dauerfrost herrschen. Selbst Frosttage, an denen das Thermometer kurzzeitig auf mindestens null Grad absank, habe es sehr selten gegeben. Eine Kölner Wetterstation zeichnete sogar nur einen solchen Tag auf. «Das ist absolut historisch», sagte ein Sprecher des DWD. Dieser Winter sei rund drei Grad wärmer als das langjährige Mittel gewesen.

SOCIAL BOOKMARKS