Ministerpräsidentin Kraft kann Warhol-Verkauf nicht stoppen

Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) sieht keine Möglichkeit, die Versteigerung von zwei Werken des amerikanischen Künstlers Andy Warhol aus dem Besitz der Westdeutschen Spielbanken zu verhindern. Die Werke «Triple Elvis» und «Four Marlons» seien kein nationales Kulturgut gemäß dem Kulturschutzgesetz, schrieb Kraft in ihrem Antwortbrief auf ein Protestschreiben der Direktoren aller großen NRW-Kunstmuseen. Daher komme die von den Direktoren geforderte Übertragung der Werke an Museen in NRW nicht in Betracht.

SOCIAL BOOKMARKS