Mislintat: Keine konkreten Angebote für Kobel und Kalajdzic
DPA
Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat lächelt vor einem Spiel. Foto: Tom Weller/dpa/archivbild
DPA

Stuttgart (dpa/lnw) - Der VfB Stuttgart hat bislang keine konkreten Angebote anderer Clubs für Torhüter Gregor Kobel und Stürmer Sasa Kalajdzic vorliegen. Das bestätigte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat einem Bericht vom Freitag zufolge dem SWR. Kobel und Kalajdzic zählen zu den Spielern der Schwaben, die sich in dieser Saison der Fußball-Bundesliga in den Fokus gespielt haben. Borussia Dortmund soll laut Gerüchten an Torhüter Kobel interessiert sein, der Schweizer hat beim VfB einen Vertrag bis zum Sommer 2024.

Kalajdzic überzeugt in seiner ersten Bundesliga-Saison mit bislang 14 Treffern. Der Österreicher hatte zuletzt seine Bereitschaft signalisiert, seinen bis 2023 laufenden Vertrag zu verlängern. «Der Sasa fühlt sich ziemlich wohl bei uns. Es müsste schon was richtig Gutes für ihn kommen und für uns. Das ist aber jetzt nicht voraussehbar und auch nicht aktuell», sagte Mislintat.

© dpa-infocom, dpa:210430-99-419810/2

SOCIAL BOOKMARKS