Mit 151 Sachen selbst für die Polizei zu schnell

Aachen (dpa/lnw) - Ein Autofahrer ist in Aachen mit 151 Stundenkilometern so schnell unterwegs gewesen, dass ihn selbst die Polizei nicht gefahrlos stoppen konnte. Die Beamten stellten den Mann erst zuhause zur Rede. Nach Polizeiangaben von Donnerstag schwieg er zu seiner rasanten Fahrt auf einer Ausfallstraße innerhalb geschlossener Ortschaft, wo nur 50 erlaubt waren. Das Straßenverkehrsamt wurde informiert und werde entscheiden, ob der 35-Jährige charakterlich zum Führen eines Fahrzeugs geeignet sei. Auf jeden Fall drohe ihm eine hohe Geldbuße und mehrmonatiger Führerscheinentzug.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS