Mittelfeld-Duell zwischen Köln und Halle endet unentschieden

Köln (dpa) - Fortuna Köln hat seinen Heimvorteil nicht nutzen können und ist in der 3. Fußball-Liga gegen den Halleschen FC nicht über ein Remis hinaus gekommen. Beide Teams trennten sich am Samstag 2:2 (2:2). Zunächst war Köln durch Johannes Rahn (6.) vor 1821 Zuschauern in Führung gegangen, ehe Timo Furuholm (7., 38.) die Gäste in Front brachte. Thiemo-Jérôme Kialka (44.) glich jedoch noch vor der Pause aus. Der Aufsteiger aus Köln blieb damit im sechsten Spiel in Serie ungeschlagen und untermauerte seinen elften Tabellenplatz. Unverändert einen Platz und einen Punkt dahinter steht der HFC.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich eine rasante Partie. Rahn (6.) verwandelte einen Elfmeter, ehe Furuholm eine Minute später ausgleichen konnte. Für den Finnen war es der erste Treffer seit dem 6. Spieltag. Er legte auch gleich zur 2:1-Führung (38.) nach. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe, so dass Kialka (44.) noch vor der Pause ausglich. Nach dem Seitenwechsel sahen die Fans ein völlig anderes Spiel, ohne Tempo und mit nur wenigen Torchancen. Beide Mannschaften schienen mit dem Punktgewinn zufrieden zu sein.

SOCIAL BOOKMARKS