Mutmaßliche «Black Jackets»-Mitglieder in Bonn vor Gericht

Bonn (dpa/lnw) - Vier mutmaßliche Mitglieder der Rockergruppe «Black Jackets» müssen sich seit Dienstag vor dem Bonner Landgericht verantworten. Die Anklage wirft den Männern im Alter zwischen 20 und 25 Jahren Raubüberfälle, gefährliche Körperverletzung, bandenmäßigen Drogenhandel sowie illegalen Waffenbesitz vor. Mitte 2012 sollen sie mit weiteren Personen im Bonner Stadtteil Bad-Godesberg eine «Chapter» genannte Ortsgruppe gegründet haben. Im Januar dieses Jahren war die Polizei mit einer spektakulären Razzia gegen sie vorgegangen: 220 Beamte hatten damals 33 Wohnungen durchsucht. Bisher sind 23 weitere Verhandlungstermine bis Anfang 2014 angesetzt.

SOCIAL BOOKMARKS