Mutter mit Hantelstange erschlagen - Prozessauftakt

Krefeld (dpa/lnw) - Weil er seine Mutter mit einer Hantelstange erschlagen haben soll, muss sich von Montag an ein 36 Jahre alter Mann in Krefeld vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Totschlag vor - allerdings im Zustand der Schuldunfähigkeit. Der psychisch kranke Mann war schon früher auffällig geworden. Vor dem Landgericht Krefeld wird daher über seine Unterbringung in einer geschlossenen Psychiatrie verhandelt.

Vor vier Monaten - Anfang Juli - soll er mit der eisernen Kurzhantelstange seiner 71-jährigen Mutter mit einem halben Dutzend Hieben den Schädel zertrümmert haben. Die Frau starb im Krankenhaus. Der 36-jährige hatte sich später der Polizei gestellt. Er habe sich mit seiner Mutter gestritten, sie habe ihn provoziert, hatte er den Beamten erzählt.

SOCIAL BOOKMARKS