NRW: Bis zu 150 000 Infektionen im Jahr durch Krankenhaus-Keime

Düsseldorf (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen infizieren sich pro Jahr bis zu 150 000 Patienten im Krankenhaus mit Keimen. Wie das Landes-Gesundheitsministerium am Samstag in Düsseldorf mitteilte, stecken sich drei bis fünf Prozent der Bettlägerigen in deutschen Krankenhäusern an. Im bevölkerungsreichsten Bundesland sei damit von 100 000 bis 150 000 Infektionen pro Jahr auszugehen. Besonders besorgniserregend sei das vermehrte Auftreten sogenannter multiresistenter Keime. Infizierte, häufig ältere Menschen, hätten bei den am häufigsten nachgewiesenen Krankenhauskeimen MRSA «eine sehr schlechte Prognose - bis hin zur Todesfolge». Allein 2010 seien deswegen 110 Menschen in NRW gestorben.

«Landesgesundheitsbericht 2011»

SOCIAL BOOKMARKS