NRW-Bischöfe rufen zur Teilnahme an der Landtagswahl auf
DPA
Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki. Foto: Oliver Berg/Archiv
DPA

Düsseldorf (dpa/lnw) - Katholische Bischöfe in Nordrhein-Westfalen haben die Bürger aufgerufen, am 14. Mai an der Landtagswahl teilzunehmen. Zugleich betonten sie in einer am Mittwoch veröffentlichten Erklärung: «Wir wenden uns klar gegen Populismus und Fremdenfeindlichkeit.» Angesichts großer Herausforderungen wie der Integration von Zuwanderern brauche es «verantwortliches Handeln und keine populistischen Forderungen, die Lösungen vermissen lassen». Den Aufruf haben der Kölner Erzbischof, Kardinal Rainer Woelki, der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker sowie die Bischöfe Felix Genn (Münster), Franz-Josef Overbeck (Essen) und Helmut Dieser (Aachen) verfasst.

Die hochrangigen Kirchenvertreter schreiben, ihnen liege besonders «eine Politik zum Wohl von Kindern und Familie am Herzen». Kinderarmut müsse überwunden, gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht werden. Unverzichtbar sei «ein qualitativ hochwertiges und zu diesem Zweck ausfinanziertes Angebot» an Kitas. Zudem machen sich die Bischöfe für ein differenziertes weiterführendes Schulsystem «vom Gymnasium bis zur Förderschule» stark.

SOCIAL BOOKMARKS