NRW-Forum in Düsseldorf zeigt Fotografien von Joel Meyerowitz

Düsseldorf (dpa/lnw) - Mehr als 260 Arbeiten des US-amerikanischen Fotografen Joel Meyerowitz sind ab Samstag im NRW-Forum in Düsseldorf zu sehen. Die Retrospektive aus 50 Jahren Schaffenszeit soll dem Betrachter einen fotografischen wie kulturellen Bildvergleich zwischen Europa und den USA ermöglichen. Auch Werke aus Meyerowitz' erster Einzelausstellung im Museum of Modern Art (MoMA) von 1968 sind dabei.

Der heute 76 Jahre alte Künstler machte sich erstmals in den 60er Jahren einen Namen als Genre-Fotograf: Er lichtete Menschen auf den Straßen New Yorks in alltäglichen Situationen ab. Neben William Eggleston oder Stephen Shore gilt Meyerowitz als wichtigster Pionier der «New Color Photography».

NRW-Forum im Netz

SOCIAL BOOKMARKS