NRW-Grüne ziehen mit Klimaschutzzielen und gegen Rechts in Wahlkämpfe

Kamen (dpa/lnw) - Die Gestaltung der Energiewende und Klimaschutz vor Ort sollen das zentrale Thema der nordrhein-westfälischen Grünen bei den Kommunalwahl am 25. Mai werden. Bei einem Landesparteitag in Kamen beschlossen sie am Samstag einstimmig eine entsprechende Erklärung mit konkreten Zielen. Unter anderem werben sie für Bürger-Energiegenossenschaften, die in Eigenregie Windparks errichten und betreiben. Auch energiesparende LED-Straßenleuchten und die Ausstattung kommunaler Gebäude mit Sonnenenergie-Dächern sollen vorangebracht werden. Bei den Wahlen zum EU-Parlament wollten die Grünen gegen Nationalismus und Rechtspopulismus und für ein geeintes Europa eintreten, sagte Spitzenkandidat Sven Giegold.

Infos zum Grünen-Parteitag

SOCIAL BOOKMARKS