NRW-Kommunen mit Rekordschulden

Düsseldorf (dpa/lnw) - Trotz positiver Entwicklung bei Konjunktur und Steuereinnahmen ist die Verschuldung der nordrhein-westfälischen Kommunen auf ein Rekordhoch geklettert. Ende 2013 waren die Städte und Gemeinden mit 59,8 Milliarden Euro verschuldet. Pro Kopf entfällt damit auf jeden Einwohner zwischen Rhein und Weser im Durchschnitt eine Schuldenlast von 3408 Euro, wie das statistische Landesamt IT.NRW am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. Im Zehn-Jahres-Vergleich stieg die Gesamtverschulung um drastische 48,2 Prozent - gemessen an 40,3 Milliarden Euro Ende 2003. Die Pro-Kopf-Verschuldung fällt aktuell sogar um 52,7 Prozent höher aus als Ende 2003.

PM IT.NRW mit einzelnen Ergebnissen in Kommunen

SOCIAL BOOKMARKS