NRW-Piraten betrachten sich als sozialliberale Partei

Bielefeld (dpa/lnw) - Im Richtungsstreit in der Piratenpartei hat sich der nordrhein-westfälische Landesverband für eine sozialliberale Ausrichtung der Partei ausgesprochen. Nach längerer Debatte beschlossen die rund 200 Teilnehmer eines Landesparteitags in Bielefeld am Samstag einen Antrag, in dem es heißt: «Der Landesverband NRW betrachtet die Piratenpartei Deutschland im Selbstverständnis, und im Gleichklang mit der Bundessatzung und dem Grundsatzprogramm, als sozialliberale Partei.» Im Streit um die Ausrichtung der Piratenpartei waren drei der sieben Mitglieder des Bundesvorstands Mitte März zurückgetreten.

Antrag Positionierung Landesverband

SOCIAL BOOKMARKS