NRW-Schulministerin Löhrmann: Interesse an Islamunterricht groß

Bonn/Düsseldorf (dpa/lnw) - Der in Nordrhein-Westfalen neu eingeführte Islamische Religionsunterricht verzeichnet einen breiten Zulauf muslimischer Kinder. «Das Interesse an dem neuen Schulfach ist erfreulich groß», sagte Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) am Montag der Nachrichtenagentur dpa. «Wie geplant werden wir ihn Schritt für Schritt auf- und ausbauen.» Der Unterricht sei «ein wichtiges Zeichen der Anerkennung und der Integration der hier lebenden Muslime».

Möglicherweise kann der Unterricht aber wegen einer nur begrenzten Anzahl von Lehrkräften zunächst nicht an allen 44 eingeplanten Grundschulen stattfinden. «Dass es bei einem so neuen Unterfangen Anfangsschwierigkeiten gibt, liegt in der Natur der Sache», sagte Löhrmann.

SOCIAL BOOKMARKS