NRW-Staatspreis für die Ärztin und Frauenrechtlerin Monika Hauser

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Kölner Ärztin und Frauenrechtlerin Monika Hauser (53) erhält heute Abend für ihren Einsatz für vergewaltigte Frauen in Krisengebieten den Staatspreis NRW. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) überreicht Hauser die höchste Auszeichnung Nordrhein-Westfalens. Hauser begann ihr Engagement 1992 während des Bosnienkriegs. Ihre Organisation «medica mondiale» bietet Frauen und Mädchen, die in Krisengebieten Opfer von sexueller Gewalt wurden, medizinische, psychologische und rechtliche Unterstützung. Inzwischen arbeitet «medica mondiale» unter anderem in Afghanistan, Liberia, in Albanien und im Kosovo. Hauser bekam für ihr Engagement bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter 2008 den Alternativen Nobelpreis.

Mitteilung Staatskanzlei

Homepage medica mondiale

Über den Staatspreis

SOCIAL BOOKMARKS