NRW-Verbraucherminister Remmel: Produkte mit Käfig-Eiern kennzeichnen

Düsseldorf (dpa/lnw) - Lebensmittel mit Eiern von Käfig-Hühnern sollten nach Ansicht des NRW-Verbraucherschutzministers Johannes Remmel (Grüne) gekennzeichnet werden. «Verbraucher brauchen Klarheit darüber, wo die Bestandteile ihrer Lebensmittel herkommen und wie die Tiere gehalten werden», sagte Remmel dem «Express» (Dienstag). Drei von vier Eiern würden heute in Nudeln oder anderen Produkten verarbeitet; daher müsse deutlich sichtbar sein, wenn solche Eier von Hühnern aus Käfighaltung stammen. Die Kennzeichnung von Lebensmitteln ist Thema bei der Konferenz der Verbraucherschutzminister in dieser Woche in Rostock. Die Käfighaltung von Legehennen ist in der EU verboten. «Dieses Verbot muss endlich in allen EU-Mitgliedsstaaten umgesetzt werden», sagte Remmel.

SOCIAL BOOKMARKS