NRW-Wirtschaftsminister zu Opel: «bedauerlich, aber nachvollziehbar»

Düsseldorf (dpa) - Als «bedauerlich, aber nachvollziehbar» hat NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin die Ablehnung des Sanierungsplanes durch die Bochumer Opel-Belegschaft bezeichnet. «Die Erfahrungen der letzten Monate haben den Beschäftigten nicht das Gefühl vermittelt, sicher sein zu können», sagte Duin am Donnerstag laut einer Mitteilung des Ministeriums in Düsseldorf. Eine für Freitag geplante Zusammenkunft der Entwicklungsgesellschaft «Bochum Perspektive 2022» werde das Land vertagen. «Zunächst muss klar sein, auf welcher Grundlage das Projekt starten kann», sagte Duin. Die Bemühungen der IG Metall, das Unternehmen zu weiteren Gesprächen zu bewegen, hätten die Unterstützung der Landesregierung.

SOCIAL BOOKMARKS