NRW hat so viele Jäger wie noch nie

Dortmund (dpa/lnw) - Die Zahl der Jäger ist in Nordrhein-Westfalen auf Rekordhöhe gestiegen. Die Jägerschaft wuchs 2014 kräftig um 4500 auf 87 272 Personen. Der Anstieg um 5,4 Prozent ist deutlich höher als im Bundesdurchschnitt. Deutschlandweit stieg die Zahl der Jagdscheinbesitzer vergangenes Jahr um 2,14 Prozent auf fast 370 000 aktive Jäger. Seit der Wiedervereinigung hat sich der Kreis der Jäger bundesweit um 50 000 erhöht. «Die Jagd wird immer beliebter - zunehmend auch unter jungen Leuten, die die Natur und das traditionelle Handwerk für sich entdecken», sagte Verbandspräsident Hartwig Fischer im Vorfeld der Messe «Jagd & Hund» in Dortmund (3. - 8.2.).

SOCIAL BOOKMARKS